Kairo (AFP) Beim Absturz des russischen Passagierflugzeuges auf dem Sinai hat es nach ägyptischen Behördenangaben "viele Tote" gegeben. Unter ihnen seien mindestens 17 Kinder, sagte der Chef der ägyptischen Luftfahrtbehörde, Mahmud al-Sinati, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. Der Airbus A-321 mit 224 Menschen an Bord war nach Angaben der Luftfahrtbehörde im Badeort Scharm el Scheich gestartet und auf dem Weg nach St. Petersburg.