München (AFP) Der Volkswagenkonzern plant laut Medienberichten eine Art Kronzeugenregelung, um Mitarbeiter zu Aussagen über den Abgasskandal zu bewegen und so die stockenden Ermittlungen voranzutreiben. Beschäftigte sollten ihren Job behalten und von Schadensersatzforderungen verschont bleiben, wenn sie gestehen, berichteten die "Süddeutsche Zeitung" und die Sender NDR und WDR laut Vorabmeldung am Samstag. "Warum sollten die Leute auspacken und sich selbst belasten, wenn sie nichts davon haben?", zitierte das Recherchenetzwerk ein Mitglied aus der VW-Konzernspitze.