London (SID) - Jürgen Klopp hat mit seinem ersten Premier-League-Sieg womöglich seinen Kollegen José Mourinho um den Job gebracht. Mit dem FC Liverpool gewann deutsche Fußball-Trainer beim kriselnden Meister FC Chelsea am Samstag mit 3:1 (1:1). Für Mourinho, "The Special One" genannt, soll es ein Schicksalsspiel gewesen sein. 

Zwei Schlenzertore des überragenden Brasilianers Coutinho (45.+3/74.) und ein Treffer von Christian Benteke (83.) bescherten Klopp den ersten Dreier als Teammanager in England und zumindest vorübergehend den Sprung auf den siebten Tabellenplatz. Chelsea dagegen muss befürchten, als 15. am Wochenende noch weiter Richtung Abstiegszone durchgereicht zu werden. Für Mourinho, seit 2013 zum zweiten Mal an der Stamford Bridge, wird es nun richtig eng.

Manchester City verteidigte die Tabellenführung erfolgreich - ganz knapp vor dem FC Arsenal. Dank eines späten Handelfmeters von Yaya Touré (89.) besiegten die Citizens Norwich City 2:1 (1:0). Nur vier Tore zurück (beide 25 Punkte aus 11 Spielen) liegt Arsenal, das mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startelf bei Swansea City 3:0 (0:0) gewann. Vier Punkte Rückstand hat Manchester United nach dem 0:0 bei Crystal Palace. Bastian Schweinsteiger spielte für United 68 Minuten.