Manila (AFP) Bei einem Brand in einer Markthalle im Süden der Philippinen sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch sechs Kinder. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, geriet das Gebäude in der Hafenstadt Zamboanga in der Nacht in Brand, als dort viele Händler mit ihren Familien schliefen. 13 Menschen wurden mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Auslöser des Feuers war vermutlich ein defektes Elektrokabel.