Ankara (AFP) Kurz vor der Wahl in der Türkei am Sonntag sind wegen angeblicher Anschlagspläne von Islamisten die Sicherheitsmaßnahmen für eine bekannte Oppositionszeitung verstärkt worden. Rund um den Sitz der linksgerichteten Zeitung "Cumhüriyet" in Istanbul sowie um das Zeitungsbüro in der Hauptstadt Ankara zogen ab Freitagabend Polizisten auf und errichteten Sperren. Hintergrund sind Befürchtungen der türkischen Behörden, dass die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) vor der Parlamentswahl einen Anschlag auf die Zeitung verüben könnte.