New York (AFP) In den USA ist ein Mann aus Burkina Faso angeklagt worden, der Millionen Dollar (Euro) für die Lieferung von Moskito-Netzen zur Malaria-Bekämpfung in seinem Land veruntreut haben soll. Das gaben die US-Justizbehörden am Freitag (Ortszeit) bekannt. Dem 33-Jährigen drohen 20 Jahre Haft, er ist allerdings untergetaucht.