Washington (AFP) Die USA haben ihre Hilfe für die Gegner des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad um hundert Millionen Dollar (etwa 91 Millionen Euro) aufgestockt. Damit steige die vor allem für den Ausbau der Infrastruktur vorgesehene Finanzhilfe auf insgesamt 500 Millionen Dollar seit dem Jahr 2012, gab das US-Außenministerium am Samstag bekannt. Vizeaußenminister Antony Blinken sagte, die US-Gelder würden helfen, Schulen offen zu halten oder den Zugang zu Wasser und Strom wieder herzustellen.