Washington (dpa) - Die Diesel-Affäre bei VW weitet sich aus: Nach Angaben der US-Umweltbehörde EPA sind auch 3-Liter-Motoren davon betroffen. Bislang drehte sich die Affäre nur um Motoren bis zu 2 Liter Hubraum. Ein Volkswagen-Sprecher wollte zunächst keinen Kommentar abgeben. Nach Angaben der Behörde überträfen bestimmte Diesel-Modelle der Marken VW, Audi und Porsche der Modelljahrgänge 2014 bis 2016 die erlaubten EPA-Grenzwerte bis zu neunmal. VW hatte mit einer Software die Abgaswerte bei Dieselwagen manipuliert.

EPA-Mitteilung