Hannover (dpa) - Abgeordnete der Opposition im niedersächsischen Landtag haben die in der Staatskanzlei vermisste Akte zum VW-Skandal im Parlament wiederentdeckt und bei der Polizei abgegeben. Das sagte Staatsanwältin Kathrin Söfker. Nachdem der "Spiegel" berichtet hatte, die Akte sei auf einem Sessel vergessen worden, fuhr CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer gestern Abend in den Landtag, wie ein Fraktionssprecher berichtete. Toepffer habe den Ordner entdeckt und ihn von der Polizei beschlagnahmen lassen.