Sofia (AFP) Aus den Kommunalwahlen in Bulgarien ist die konservative Gerb-Partei von Ministerpräsident Boiko Borissow als klare Siegerin hervorgegangen. Wie die Wahlkommission am Montag mitteilte, eroberten die Bürger für eine Europäische Entwicklung Bulgariens (Gerb) 22 der 27 wichtigsten Rathäuser im Land. In der Stichwahl am Sonntag gewann sie auch den Bürgermeisterposten in Plowdiw, der zweitgrößten Stadt des Landes. In der Hauptstadt Sofia war die Gerb-Partei bereits in der ersten Runde eine Woche zuvor erfolgreich.