Berlin (AFP) Nach dem gescheiterten Koalitionsgipfel am Wochenende sieht die CDU-Spitze durchaus Chancen für eine Einigung zwischen Union und SPD am Donnerstag. Aus der Parteiführung hieß es am Montag mit Blick auf die umstrittenen Transitzonen, "dass man zu einer vernünftigen Lösung kommen kann". Es wurde betont, dass das gemeinsame Papier von CDU und CSU von Sonntag "nicht auf Konfrontation, sondern auf Lösung aus" sei. Es sei bislang in der großen Koalition auch in anderen schwierigen Fragen "immer mit der SPD eine Einigung gefunden worden".