Hamburg (AFP) Die Umweltschutzorganisation Greenpeace ist aus dem Bieterverfahren für das Braunkohle-Geschäft von Vattenfall in Deutschland ausgeschlossen worden. Die mit dem Verkauf des Braunkohlegeschäfts beauftragte US-Bank, die Citigroup, habe dies Greenpeace am Freitagabend schriftlich mitgeteilt, erklärte die Umweltschutzorganisation am Montag in Hamburg. Begründet habe die Citigroup dies damit, dass Greenpeace "nicht beabsichtigt, als Bieter aufzutreten". Die Umweltschutzorganisation kritisierte diese Entscheidung scharf und sandte einen Brief an den für Vattenfall zuständigen schwedischen Wirtschaftsminister.