Berlin (AFP) Nach dem gescheiterten Koalitionsgipfel zur Flüchtlingspolitik streiten Union und SPD weiter über die umstrittenen Transitzonen. Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU), forderte die SPD am Montag im ARD-"Morgenmagazin" auf, "endlich die Bockigkeit einzustellen". In den von der Union geforderten Transitzonen an den deutschen Grenzen sollten nicht alle einreisenden Flüchtlinge festgehalten werden, sondern "nur die, die offenkundig kein Recht auf Asyl haben".