Berlin (AFP) Die Kommunen machen in der Flüchtlingspolitik Druck auf die Koalition. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, zeigte sich am Montag enttäuscht mit dem Ausgang des Koalitionsgipfels zum Thema Flüchtlinge am Vortag. Die Städte und Gemeinden "erwarten nicht Streit, sondern entschlossenes gemeinsames Handeln", sagte Landsberg dem Sender MDR Info. Das könne er bisher kaum erkennen.