Köln (SID) - In der 2. Fußball-Bundesliga schließt das Duell der früheren Erstligisten zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Karlsruher SV am Montagabend den 13. Spieltag ab. Beide Traditionsklubs kämpfen um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte, müssen allerdings zugleich auch immer noch die Gefahrenzone im Blick haben. Nürnberg hofft nach zuletzt vier erfolglosen Versuchen auf den fünften Saisonsieg, während der KSC seine Serien von zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage und zwei Siegen nacheinander ausbauen will. Anstoß der Begegnung ist um 20.15 Uhr.

In Paris beginnt das mit 3,3 Millionen Euro dotierte Masters-1000-Turnier der Tennis-Profis. Die deutschen Hoffnungen trägt der Augsburger Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber. Seine Erfolgsaussichten sind allerdings vergleichweise gering, denn angeführt vom Weltranglistenersten Novak Djokovic aus Serbien treten die besten Acht des Computerrankings in der französischen Metropole an.