Ankara (AFP) Der triumphale Wahlsieg der Partei von Staatschef Recep Tayyip Erdogan bei der türkischen Parlamentswahl ist von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), der Parlamentarischen Versammlung des Europarats und dem Europaparlament kritisch bewertet worden. Der Wahlkampf sei "von Gewalt beeinträchtigt", die Freiheit der Presse eingeschränkt worden, heißt es in einem gemeinsamen Bericht vom Montag. Erdogan kann wegen der absoluten Mehrheit seiner AKP auf neue Vollmachten zählen.