Washington (AFP) Nach dem Absturz einer russischen Passagiermaschine über Ägypten gehen die USA nicht von einem Terroranschlag als Unglücksursache aus. "Wir haben bislang keine direkten Beweise für eine Verwicklung von Terroristen", sagte der Nationale Geheimdienstdirektor der US-Regierung, James Clapper, am Montag bei einer Veranstaltung in Washington. Clapper nannte es "unwahrscheinlich", dass die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in der Lage sei, eine derartige Attacke auszuführen. Ausschließen wollte der US-Geheimdienstdirektor einen terroristischen Hintergrund aber nicht.