Düsseldorf (AFP) Die Aussichtsratsspitze von Volkswagen will einem Bericht zufolge noch diese Woche über die neuerlichen Betrugsvorwürfe beraten. In einem Treffen der wichtigsten Aufsichtsräte solle der Vorstand um VW-Chef Matthias Müller zu den Anschuldigungen Stellung beziehen, berichtete das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Die US-Umweltschutzbehörde EPA hatte dem Konzern am Montag vorgeworfen, bei Drei-Liter-Dieselmotoren verschiedener Modelle von Audi, Porsche und VW mit einer nicht zugelassenen Software-Funktion zur Abgaskontrolle getrickst zu haben.