München (AFP) Dass seine Lieder oft im Radio laufen, ist für Popstar Phil Collins nicht unbedingt erfreulich. "Da beginnen die Leute irgendwann, dich zu hassen, weil sie die Songs schlichtweg über haben", sagte der Brite dem Magazin "Playboy". Praktisch jeder kenne seine großen Hits wie "In the air tonight" oder "One more night". Noch schlimmer als die Abscheu der Leute sei, dass diese glaubten, "es wären deine einzigen Songs", sagte Collins.