Berlin (AFP) Mängel an der Pkw-Beleuchtung sind der häufigste Grund für Beanstandungen durch den TÜV. Das teilte der Verband am Mittwoch in unter Verweis auf seinen aktuellen TÜV Report 2016 mit. Demnach kommen aber auch fast zwei von drei Autos (63,7 Prozent) völlig problemlos durch die Hauptuntersuchung. 13,6 Prozent haben leichte Mängel und 22,6 Prozent erhebliche - also sicherheitsrelevante - Mängel, die eine zweite Vorführung erforderlich machen.