Paris (AFP) Frankreich hat die Auslieferung des russischen Oppositionellen Nikolai Koblyakow nach Russland abgelehnt. Dem Menschenrechtsaktivisten drohe damit in Frankreich keine Gefahr mehr, sagte seine Anwältin Kamalia Mehtijewa am Mittwoch. Der Fall sei abgeschlossen. Koblyakow hatte mit dem Verein "Russie-Liberté" in Frankreich mehrere Demonstrationen gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin organisiert. Die russische Regierung hatte seine Auslieferung beantragt, um ihm den Prozess wegen Betrugs zu machen.