Bukarest (AFP) Nach Massenprotesten wegen eines Disco-Brands in Bukarest mit 32 Todesopfern hat der rumänische Regierungschef Victor Ponta seinen Rücktritt verkündet. "Ich lege mein Mandat als Ministerpräsident nieder", sagte der 43-Jährige, der auch wegen einer Korruptionsaffäre unter Druck stand, am Mittwoch in einer vom Fernsehen übertragenen Ansprache. Er hoffe, "dass der Rücktritt der Regierung die Menschen zufriedenstellen wird".