Bukarest (AFP) Auch nach dem Rücktritt des rumänischen Regierungschefs Victor Ponta im Zusammenhang mit dem verheerenden Disco-Brand in Bukarest mit 32 Toten hat es am Mittwochabend wieder Massenproteste gegen die grassierende Korruption im Land gegeben. In der Hauptstadt Bukarest versammelten sich nach Polizeiangaben mehr als 20.000 Demonstranten auf dem zentralen Universitätsplatz. Knapp 10.000 weitere Menschen beteiligten sich an Protesten in anderen Städten des Landes.