Belgrad (AFP) Die staatliche serbische Nachrichtenagentur Tanjug wird nach einer gescheiterten Privatisierung abgewickelt. Da bei zwei Angebotsrunden kein geeigneter Käufer gefunden worden sei, stelle die Agentur ihren Dienst ein, teilte das für Medien zuständige Kulturministerium am Mittwoch in Belgrad mit. Die etwa 180 Angestellten erhalten demnach Abfindungen. Örtlichen Medien zufolge beendet die Nachrichtenagentur ihren Betrieb Ende November endgültig.