Istanbul (AFP) Erstmals in der Geschichte der türkischen Republik hat eine Richterin mit islamischem Kopftuch den Vorsitz in einem Gerichtsverfahren geführt. Die Richterin habe am Dienstag im Justizpalast von Istanbul eine zivilrechtliche Anhörung geleitet, berichtete die regierungsfreundliche Zeitung "Sabah" am Mittwoch. Die Türkei ist offiziell ein laizistischer Staat.