Wiesbaden (AFP) Etwa jeder fünfte Deutsche ist von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Im vergangenen Jahr betraf dies 20,6 Prozent und damit 16,5 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das war etwas mehr als 2013, als der Anteil bei 20,3 Prozent lag, was 16,2 Millionen Betroffenen entsprach. In der gesamten Europäischen Union lag der Anteil armer oder sozial ausgegrenzter Menschen deutlich höher als in Deutschland - EU-weit war demnach jeder Vierte betroffen.