London (AFP) Nach dem Absturz einer russischen Passagiermaschine auf der Sinai-Halbinsel plant Großbritannien Notmaßnahmen, um britische Touristen aus den ägyptischen Urlaubsorten auszufliegen. An entsprechenden Plänen arbeite die Regierung "mit den Fluglinien und den ägyptischen Behörden", sagte Außenminister Philip Hammond am Donnerstag im Fernsehsender Sky News. Ziel sei es, "britische Touristen sicher aus Scharm el Scheich zurückzubringen". Für den späteren Vormittag ist ein weiteres Krisentreffen unter Leitung von Premierminister David Cameron in London geplant.