Tokio (AFP) Der japanische Autobauer Toyota hat seinen Nettogewinn im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/2016 um gut elf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern können. Der Konzern teilte am Donnerstag mit, dank des schwachen Yen und Kostensenkungen seien unterm Strich 1,26 Billionen Yen verbucht worden - das sind nach dem von Toyota zugrunde gelegten Wechselkurs 9,3 Milliarden Euro. Den Umsatz steigerte das Unternehmen von April bis September um knapp neun Prozent auf umgerechnet 104,3 Milliarden Euro.