Beirut (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag an der Grenze zwischen dem Libanon und Syrien sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens fünf Menschen getötet worden. Sechs weitere wurden verletzt, als sich der Attentäter bei einer Versammlung muslimischer Gelehrter in Arsal in die Luft sprengte, wie die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag aus Sicherheitskreisen erfuhr. Unter den Verletzten sei auch der Vorsitzende des örtlichen Gelehrtenrats, Scheich Othman Mansur.