Lahore (AFP) Einen Tag nach dem Einsturz einer Fabrik im pakistanischen Lahore haben Bergungsmannschaften fieberhaft nach möglichen Überlebenden gesucht. Bis Donnerstag wurden nach Behördenangaben 19 Leichen und 102 Überlebende aus den Trümmern geborgen. Unklar war weiterhin, wieviele Menschen sich zum Zeitpunkt des Unglücks am Mittwochabend in dem Gebäude aufhielten. Die Behörden gehen von 150 bis 200 Menschen aus. Unter den Opfern waren auch viele Kinderarbeiter.