Moskau (AFP) Die russische Luftwaffe hat am Donnerstag zum zweiten Mal in dieser Woche Stellungen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nahe weltberühmten syrischen Ruinenstadt Palmyra bombardiert. Eine "große befestigte Position" sei zerstört worden, in der sich unter anderem ein Luftabwehrgewehr und ein Panzer befunden hätten, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Es seien aber nur Ziele "in beträchtlichem Abstand von den Kulturdenkmälern" angegriffen worden.