Washington (AFP) Der von mehreren Unterzeichnerstaaten öffentlich gemachte Vertragstext des transpazifischen Freihandelsabkommens (TPP) ist auf ein geteiltes Echo gestoßen. Während Wirtschaftsverbände und Regierungen das Abkommen am Donnerstag lobten, kam aus der Zivilgesellschaft Kritik. Die US-Umweltschutzorganisation Sierra Club erklärte, mit der Veröffentlichung des hinter verschlossenen Türen ausgehandelten Textes gebe es nun "konkrete Beweise" für den "giftigen" Deal.