Levi (SID) - Der Internationale Ski-Verband FIS hat die alpinen Weltcup-Rennen im finnischen Levi abgesagt. Die für den 14. und 15. November vorgesehenen Spezialslaloms für Frauen und Männer fallen den warmen Temperaturen 170 Kilometer nördlich des Polarkreises, dem dortigen Schneemangel sowie den ungünstigen Wetterprognosen zum Opfer. Die FIS prüft einen möglichen Ausweichort.

In Levi war der Herbst ungewöhnlich warm gewesen, darüber hinaus waren die für die Kunstschneeproduktion erforderlichen Minustemperaturen nicht zu erwarten. "In Levi haben wir eines der effizientesten Schneeproduktionssysteme und auch eine sehr erfahrene Crew. Aber das Wetter hat uns in diesem Jahr keine Chance gelassen", sagte Janne Pelkonen, Geschäftsführer des Organisationskomitees.

Die Rennen nach Levi sollen in Nordamerika stattfinden. Die Frauen würden am 28./29. November einen Riesenslalom und einen Slalom in Aspen/US-Bundesstaat Colorado bestreiten, die Männer am selben Wochenende eine Abfahrt und einen Super-G in Lake Louise/Kanada.