Düsseldorf (dpa) - Die Lufthansa hat am ersten Tag des Streiks der Flugbegleiter 290 Flüge gestrichen. Von den Absagen in Frankfurt und Düsseldorf seien mehr als 37 000 Passagiere betroffen, teilte die Airline mit. Gerechnet auf die gesamte Lufthansa-Gruppe entspreche das nur knapp zehn Prozent der für heute geplanten Flüge. Die Gewerkschaft Ufo hat allerdings nur die Flugbegleiter der Muttergesellschaft Lufthansa, die rund 1800 Verbindungen täglich fliegt, zum Streik aufgerufen.