Berlin (AFP) Scharfe Kritik an dem Chaos in der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) geübt. "Wir werden mit einem ständigen Hü und Hott konfrontiert und das macht die Lage nicht einfacher", sagte Dreyer am Mittwoch dem WDR. Vor allem müssten die Vereinbarungen in der Koalition eingehalten werden, um gegenüber den Bürgern glaubwürdig zu bleiben.