Mailand (AFP) Die italienische Großbank UniCredit will in den kommenden drei Jahren 18.200 Jobs abbauen und ihr Filialnetz deutlich zusammenstreichen, auch in Deutschland. Bis 2018 sollen durch die Stellenstreichungen und weitere Kostensenkungen insgesamt 1,6 Milliarden Euro eingespart und der Gewinn auf 5,3 Milliarden Euro gesteigert werden, wie UniCredit am Mittwoch mitteilte. In Deutschland, Italien und Österreich sollen demnach auch Stellen gestrichen und bis 2018 insgesamt 800 Filialen geschlossen werden.