Berlin (AFP) Nach neuen Vorwürfen in der Affäre um die Spionagetätigkeit des Bundesnachrichtendienstes (BND) haben die Mitglieder des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) Aufklärung gefordert. "Die Vorwürfe, die im Raum stehen, sind sehr gravierend", sagte der PKGr-Vorsitzende André Hahn (Linke) am Mittwoch in Berlin. "Es ist nicht Aufgabe des Bundesnachrichtendienstes, deutsche Diplomaten auszuspionieren und auszuforschen und befreundete Regierungen im Übrigen auch nicht." Hahn äußerte sich vor einer Sitzung des Kontrollgremiums.