Flensburg (AFP) Als Reaktion auf den Abgas-Skandal bei Volkswagen überprüft das Kraftfahrt-Bundesamt derzeit mehr als 50 unterschiedliche Fahrzeuge deutscher und ausländischer Hersteller auf ihren Stickoxid-Ausstoß. Etwa zwei Drittel der Messungen seien bereits erfolgt, teilte die Flensburger Behörde am Mittwoch mit. Auf Grundlage von Rohdaten seien bisher zum Teil erhöhte Stickoxidwerte bei unterschiedlichen Bedingungen gemessen worden. Über diese Daten werde nun mit den betroffenen Herstellern und Genehmigungsbehörden gesprochen. Erst nach dieser Evaluierung könnten rechtlich belastbare Ergebnisse vorgelegt werden, sagte ein Sprecher der Behörde. Wann dies sein werde, sei noch völlig unklar und hänge unter anderem von der Zahl der betroffenen Hersteller ab.