Berlin (AFP) Mehrere Bundesländer wollen den Straftatbestand der illegalen Einreise und des unerlaubten Aufenthalts abschaffen. Einen entsprechenden Antrag wollen die Justizminister Niedersachsens und das Saarlands am Donnerstag auf der Justizministerkonferenz der Länder in Berlin vorlegen, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Mittwoch berichtete. Ziel sei es, angesichts der hohen Flüchtlingszahlen die Strafverfolgungsbehörden zu entlasten.