Paris (AFP) Die französischen Behörden haben offenbar einen extremistischen Anschlag auf Soldaten der Marine im Süden des Landes vereitelt. Wie das französische Innenministerium am Dienstag mitteilte, wurde Ende Oktober ein mutmaßlicher Dschihadist, der seit einem Jahr unter Beobachtung stand, festgenommen. Wenige Tage später wurde gegen den 25-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen geplanter Anschläge auf Soldaten in Toulon nahe Marseille eingeleitet.