Köln (SID) - Die Rhein-Neckar Löwen bleiben in der Handball-Bundesliga das Maß der Dinge. Der Spitzenreiter setzte sich gegen Aufsteiger DHfK Leipzig mit 28:22 (12:11) durch und verbuchte angeführt vom besten Werfer Kim Ekdahl du Rietz (7 Tore) damit den 13. Sieg im 13. Spiel.

Den Löwen dicht auf den Fersen bleibt das Überraschungsteam MT Melsungen. Die Hessen eroberten mit dem 31:21 (16:10) gegen Frisch Auf Göppingen und 20:4 Punkten den zweiten Tabellenplatz vor der SG Flensburg-Handewitt (19:5). Leipzig (12:12) rutschte auf Rang elf ab.

Weitaus mehr Mühe hatten die Füchse Berlin gegen den VfL Gummersbach. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg setzten sich die Hauptstädter 26:24 (17:13) durch und kletterten in der Tabelle mit 15:9 Punkten auf Rang sechs.