Washington (dpa) - Mit seinem Einsatz für die Gleichstellung Homosexueller hat Barack Obama es als erster Präsident der USA auf die Titelseite eines Schwulenmagazins geschafft. Die US-Zeitschrift "Out" kürte Obama zum "Verbündeten des Jahres", weil er sich für die gleichgeschlechtliche Ehe und andere Belange von Schwulen und Lesben stark gemacht habe. "Unser Präsident - Verbündeter. Held. Ikone" lobt ihn das beliebte Magazin unter einem großen Porträt. Seine Unterstützung habe für das historische Urteil des obersten US-Gerichts, das die Homo-Ehe landesweit für legal erklärte, den Ausschlag gegeben.