Ramallah (AFP) Am Todestag von Palästinenserpräsident Jassir Arafat ist es im Westjordanland zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Mehr als 60 Palästinenser seien am Mittwoch durch scharfe Munition oder Gummigeschosse verletzt worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium mit. Mindestens vier Menschen wurden demnach in Al-Bireh nahe Ramallah verwundet. Einer von ihnen sei lebensgefährlich im Herzen getroffen worden.