Brüssel (AFP) Mit der Einführung einer Kennzeichnungspflicht für Produkte aus israelischen Siedlungen in besetzten Gebieten hat die EU am Mittwoch die israelische Regierung erzürnt. "Die Kennzeichnung von Produkten des jüdischen Staates durch die EU bringt dunkle Erinnerungen zurück, Europa sollte sich für sich selbst schämen", sagte Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu in einem auf Facebook veröffentlichten Video - und zog damit einen Vergleich zum Judenboykott durch die Nazis.