Breslau (SID) - Der deutsche Volleyball-Meister Dresdner SC hat am zweiten Spieltag der Champions League den ersten Sieg eingefahren. Beim polnischen Klub Impel Breslau mit Nationalspielerin Lenka Dürr setzte sich das Team von Trainer Alexander Waibl knapp mit 3:2 (25:17, 23:25, 24:26, 25:21, 15:13) durch. Zum Auftakt hatten die Dresdnerinnen ein 1:3 gegen den türkischen Double-Gewinner und Supercup-Sieger Fenerbahce Istanbul kassiert. 

Am 25. November (19.00 Uhr) bekommt es Dresden im dritten Spiel der Gruppe E mit Telekom Baku zu tun. Istanbul führt die Tabelle mit fünf Punkten an, Dresden liegt mit zwei Punkten hinter Breslau (4) auf dem dritten Rang, Baku (1) ist Vierter.

Pokalsieger MTV Stuttgart musste bereits die zweite Niederlage hinnehmen. Gegen den russischen Topklub Dynamo Kasan verlor das Team von Trainer Guillermo Naranjo Hernández mit 0:3 (17:25, 20:25, 22:25). In Gruppe A bekommt es der Neuling zudem noch mit Azerrail Baku sowie Lokomotiv Baku zu tun. Stuttgart ist nach den beiden klaren Niederlagen punktlos Letzter der Gruppe A. 

Jeweils die ersten beiden Mannschaften der sechs Vierergruppen schaffen es in die erste K.o.-Runde. In einer zweiten Phase werden dann die drei Tickets für das Final Four vergeben. Der Gastgeber, der automatisch qualifiziert ist, steht noch nicht fest.