Washington (AFP) Die und Russland stehen wegen ihres militärischen Engagements in Syrien inzwischen in engem Kontakt. Seit dem Beginn der russischen Luftangriffe habe sich die Kommunikation zwischen den Armeeführungen deutlich verbessert, sagte der US-Luftwaffen-General Herbert Carlisle am Dienstag in Washington. "Sie sprechen zwei Mal täglich miteinander, es gibt eine Hotline." Beide Seiten seien daran interessiert, dass es zu "keinen gefährlichen Situationen" komme.