Berlin (AFP) Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, fürchtet eine Anwerbung von Flüchtlingen durch Islamisten in Deutschland. "Wir stellen fest, dass Islamisten in Aufnahmeeinrichtungen gezielt Kontakte mit Flüchtlingen aufnehmen", sagte Maaßen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Dem Verfassungsschutz seien bereits mehr als hundert derartige Fälle bekannt. Einige Islamisten sprächen Flüchtlinge an, um sie in ihr islamistisches Netzwerk einzubinden.