São Paulo (SID) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (England) hat beim Großen Preis von Brasilien (Sonntag, 17.00 Uhr/RTL und Sky) trotz einiger Probleme das Abschlusstraining dominiert. Der Mercedes-Pilot drehte am Samstagvormittag in Sao Paulo in 1:12,070 Minuten die schnellste Runde und will im Qualifying am Nachmittag die Serie seines Stallrivalen Nico Rosberg (Wiesbaden/1:12,193) brechen, der mit rund einem Zehntel Rückstand Zweiter wurde.

Rosberg, zuletzt viermal in Folge auf der Pole Position, zeigte sich im Kampf um Rang zwei des Gesamtklassements indes erneut im Vorteil gegenüber Konkurrent Sebastian Vettel (Heppenheim/1:12,760). Der Ferrari-Pilot landete mit fast sieben Zehnteln Abstand auf Hamilton auf dem dritten Platz. Force-India-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich/1:13,345) belegte den guten sechsten Rang.

Als Zweiter der WM-Wertung geht Rosberg mit 21 Zählern Vorsprung auf Vettel in das vorletzte Rennen, schon in Sao Paulo könnte er den Vize-Titel perfekt machen. Hamilton, der am Samstagvormittag über Getriebeprobleme klagte und sich zudem einen unnötigen Dreher erlaubte, hatte sich vor knapp drei Wochen in Austin bereits seinen dritten WM-Titel gesichert.