Paris (AFP) Tausende Franzosen haben am Samstag in verschiedenen Städten des Landes der Opfer der Anschläge von Paris gedacht. Auf dem Platz der Republik versammelten sich trotz eines offiziellen Versammlungsverbots bis zu 200 Menschen, um vor der riesigen Bronzestatue im Zentrum des Platzes Kerzen zu entzünden, Blumen niederzulegen oder einen Moment in Stille zu verharren. Der Platz liegt in direkter Nachbarschaft der Anschlagsorte im Osten von Paris und war das Zentrum der riesigen Solidaritätskundgebung nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" im Januar.