Paris (dpa) - Frankreichs Präsident François Hollande hat wegen der Terror-Serie in Paris den Ausnahmezustand verhängt. Zugleich kündigte er in einer Stellungnahme aus dem Elysée-Palast die Schließung der Grenzen an. Hollande wird wegen der Anschlagsserie nicht am G20-Gipfel wichtiger Industrie- und Schwellenländer teilnehmen. Das teilte der Elysée-Palast am Morgen mit. Das Spitzentreffen soll morgen im türkischen Badeort Antalya beginnen. Hollande habe für heuet Morgen einen Verteidigungsrat einberufen, um über Sicherheitsfragen zu beraten.